Archive

Posts Tagged ‘OpenData’

OpenData und der VVO

November 5th, 2011 8 comments

Etwas genervt von meiner mobilen Fahrplan-Applikation für die Dresdener Verkehrsbetriebe habe ich einen Eintrag im Gästebuch des Verkehrsverbundes Oberelbe verfasst, um die mal darüber Nachdenken zu lassen, eventuell ihre Fahrpläne zu veröffentlichen. Eigentlich sollte so etwas selbstverständlich sein, ist aber in Deutschland kaum der Fall. Eine Initiative für Berlin mit toller Visualisierung gibt es schon eine ganze Weile.

Hier der Eintrag im Gästebuch (ist wohl noch in der Moderationswarteschlange):

Sehr geehrte Damen und Herren,

es würde mich sehr freuen, wenn der VVO ihre Fahrplandaten zur freien Verfügung in einem offenen Format anbieten würde. Dies würde es interessierten Fahrgästen ermöglichen, eigene Anwendungen auf diesen Daten aufbauend zu entwickeln und mit anderen zu teilen. Davon würden alle Fahrgäste und damit auch der VVO profitieren! In vielen anderen Städten weltweit ist die Bereitstellung im offenen GTFS-Format bereits Standard, Dresden und andere Sächsische Städte dürfen hier nicht den Anschluss verlieren.

Wenn sie einene Kostprobe davon wollen, was man mit solchen Daten alles machen kann, verweise ich z.B. auf http://www.mapnificent.net/budapest . Dort kann man sich eine Stadtkarte anzeigen lassen, in der man erkennt, welche Orte man in einer bestimmten Zeitspanne von einem ausgewälten Punkt mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen kann. Soetwas ist sehr praktisch, wenn man z.B. eine neue Wohnung sucht, von der aus man mit ÖPNV in 10 Minuten seine Arbeit erreicht. Auch Nutzer von Mobilapplikationen auf Telefonen, sowie blinde und anderweitig Eingeschränkte Fahrgäste profitieren immens von offenen, maschinenlesbaren Fahrplänen.

Mit freundlichen Grüßen,

Jupp Müller

Es wäre toll, wenn ihr dem VVO auch schreibt, warum es eine gute Idee ist, die Fahrpläne zu veröffentlichen.

Update:
Es gibt jetzt eine Antwort des VVO:

Sehr geehrter Herr Müller,
eine Bereitstellung der Daten in einem offenen Format ist nicht geplant. Für mobile Anwendungen stellt der VVO bereits die Webseite www.vvo-mobil.de zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr VVO

Categories: cultural, political Tags: , ,