Archive

Posts Tagged ‘bug’

Best error message [ever]

December 11th, 2012 1 comment

Sometimes a weeklong debug session can be very very VERY frustrating, especially if you have to debug openmpi (and i mean the lib, not mpi programs).

But a nice error message like this one

Suddenly the Dungeon collapses!! – You die…

of a remotely killed screen session can put a smile in your face and gives you new hope!

Categories: linux, nerdcore Tags: ,

my day in bugs

September 21st, 2010 No comments
  • checking for suffix of object files… configure: error: cannot compute suffix of object files: cannot compile
    See `config.log’ for more details.

    • Lösung: export LD_LIBRARY_PATH=/usr/lib:/usr/lib64:/lib:/cluster/libs/gmp:/cluster/libs/mpfr
    • Passiert beim gcc bauen
    • Die cluster Verzeichnisse waren natürlich ein Sonderfall in meinem Fall
  • root@atom-head:/usr/src/linux# /etc/init.d/nfs-kernel-server start
    exporting directories for NFS kernel daemon….
    Starting NFS kernel daemon: nfsdrpc.nfsd: Setting version failed: errno 16 (Device or resource busy)
    rpc.nfsd: writing fd to kernel failed: errno 13 (Permission denied)
    rpc.nfsd: unable to set any sockets for nfsd
    .

    • Ist tatsächlich ein Bug in NFS 1.2.2 in Verbindung mit diesen unsäglichen parallelen Bootscripten (wieso ist es wichtig ob ein Standard-Linux-Server in 40 statt in 80sec startet? … regt mich gleich wieder auf)
    • Lösung: update-rc.d nfs-common remove
      update-rc.d nfs-kernel-server remove
      dann in die /etc/rc.local eintragen:
      /etc/init.d/nfs-common start && echo “OK”
      sleep 2s
      /etc/init.d/nfs-kernel-server start && echo “OK”
    • http://bugs.debian.org/cgi-bin/bugreport.cgi?bug=482817
    • [UPDATE] Unsere Lösung ist aber auch kein Allheilmittel … wir sehen jetzt auch wieder das es nicht funktioniert

Categories: linux Tags: , , , ,

Bug tracking in RL

August 4th, 2009 3 comments

In unserer WG besteht, baulich bedingt, im Sommer immer ein kleines Obstfliegenproblem. Ihr wisst schon, diese winzigen fliegenden Viecher, die sich auf alles essbare stürzen und ziemlich nerven können. Normalerweise sind Fallen für diese Tierart recht kostenintensiv. Neulich hat man mir aber einen Tipp für ein günstiges Hausmittelchen gegeben, das so gut funktioniert, dass ich ihn natürlich weitergeben möchte.

  • Ein nicht zu hohes Glas/Gefäß
  • Ein Schuss Essig
  • Etwas Zucker oder Fruchtsaft
  • Etwas Wasser
  • Ein Schuss Spühlmittel

Die ‘Zutaten’ alle samt in das Gefäß geben und kurz verrühren. Der Essig, sowie der Zucker bzw. Fruchtsaft fungieren als Lockmittel. Es soll wohl auch nur mit Essig funktionieren, aber ich hab mit dieser Kombination gute Erfahrungen gemacht. Das Spühlmittel löst die Oberflächenspannung der Flüssigkeit auf und sorgt somit dafür, dass das Insekt sofort untergeht, sobald es in ihr landet.

Categories: Uncategorized Tags: ,