Archive

Archive for December, 2010

Lustre Filesystem Talks

December 21st, 2010 No comments

Wer sich (insbesondere für die Zukunft) vom Lustre Filesystem interessiert dem sind die “hpc-ch” Talks der ETH Zürich ans Herz zu legen. Es sieht wohl so aus das Oracle die Lustre User gerade etwas verhungern lässt … alles sehr unschön.

Für diejenigen die es nicht wissen. Lustre ist DAS Filesystem in der HPC Branche zur Zeit, wenn es darum geht viele Daten schnell an die Maschienen an zu binden.

Categories: hpc, linux Tags: , , ,

(Doodle) des DFN

December 20th, 2010 1 comment

Wer Doodle aus Gründen des Datenschutzes nicht mag für den gibt es vom DFN eine Alternative. Laut einem Vortrag von Hern Herber (Datenschutzbeauftragter der TUD) ist dieser Terminplaner auf jeden Fall auch bei Dienstgebrauch zu verwenden.

https://terminplaner.dfn.de/?language=de

So wie es aussieht ist das auch für alle aus der Welt frei zugänglich.

Categories: management Tags: , ,

Wohnungsleerstand

December 18th, 2010 1 comment

Hatten wir möglicherweise schon mal aufgegriffen das Thema. Zumindest war mir bekannt das es eine Geisterstadt in China gibt.

Nun stellt sich raus, es gibt da echt viele Geisterstädte. Der Wohnungsleerstand muss da derart schlimm sein das die 64 Millionen leere Wohnungen haben. Der Business Insider hat da eindrucksvolle Satellitenbilder von. AlJazeera hat ein YouTube Video zu New Ordos (das ist wohl die berühmteste der Geisterstädte). Die sagen da die Wohnungen wären wohl alle verkauft, aber die Käufer sehen das ausschließlich als Kapitalanlage und haben nie vor da hin zu ziehen. Fragt sich natürlich welchen wahren Wohnwert das da noch hat … sieht für mich wie eine “Blase” aus. Zumindest ist’s aber ruhig da 😉

Categories: cultural, wtf Tags: , ,

RIP, Captain Beefheart

December 18th, 2010 No comments

Die Welt ist wieder ein Stückchen ärmer geworden, Don Van Vliet ist nicht mehr.

Der Erfinder des experimental Rock startete mit Hilfe seines Klassenkameraden Frank Zappa eine Karriere deren Werke Einfluss auf Gerationen von Musikern haben sollte. Dazu zählen die Beatles
Ich glaube Matt Gronings Simpsons wären nicht das geworden was Sie sind, ohne die Trout Mask Replica – DAS Album von Captain Beefheart und der Magic Band.

Don starb gestern nach langer Multiple Sklerose Erkrankung im Alter von 69 Jahren.

Categories: Uncategorized Tags:

Wenn es niemand anderes als Onkel Osama sein kann

December 17th, 2010 No comments

Es gibt so (Not)Situationen da ist es völlig klar das es nur einen Auslöser gegeben haben kann. Zum Beispiel wenn man mitten im Winter bei starkem Schneefall und Wind mit der Deutschen Bahn unterwegs ist und auf einmal geht das Licht aus und der Zug bleibt stehen. Da gibt es nur eine Möglichkeit was passiert sein kann: Ein (islamischer) Terrorist hat zugeschlagen! Natürlich, was auch sonst? Die Züge der Deutschen bahn fallen ja auch nie aus.

Soweit sind wir schon gekommen mit unserer Terrorpanik. Die Medien und die Regierung sollte sich was schämen. Mehr Angst unter den Menschen hätten 1000 Rucksackbomber in den Straßenbahnen des Landes nicht erzeugen können.

Panik auf offener Strecke FAZ online zweiter Absatz.

Ubuntu with Oracle/SUN JRE/JDK

December 17th, 2010 No comments

In the current Ubuntu one can only get the open-jre and open-jdk installed via apt(itude). Because of some major issues concerning Swing, I needed to install the sun-jre and sun-jdk. To make this possible you have to edit /etc/apt/sources.list as root (or with sudo 😉 ). Uncomment the two following lines close to the end of the file.

deb http://archive.canonical.com/ubuntu lucid partner
deb-src http://archive.canonical.com/ubuntu lucid partner

Save the file and do a

sudo aptitude update

or

sudo apt-get update

After that you can install the packages sun-java6-jre and sun-java6-jdk with an aptitude search (or apt-cache search) ready for installation. For using this runtime environment as systems default you need to do a

sudo update-alternatives --config java

which produces output similar to the following(sorry for the german bash 😉 )

Es gibt 2 Auswahlmöglichkeiten für die Alternative java (welche /usr/bin/java bereitstellen).

Auswahl      Pfad                                      Priorität Status
------------------------------------------------------------
* 0          /usr/lib/jvm/java-6-openjdk/jre/bin/java   1061      Auto-Modus
1            /usr/lib/jvm/java-6-openjdk/jre/bin/java   1061      manueller Modus
2            /usr/lib/jvm/java-6-sun/jre/bin/java       63        manueller Modus

Drücken Sie die Eingabetaste, um die aktuelle Wahl[*] beizubehalten,
oder geben Sie die Auswahlnummer ein:

choose the correct number (here: 2), hit Enter…done!

Categories: linux, software Tags: , , , ,

Das Wikileaks Chaos

December 15th, 2010 No comments

Für mich ist Wikileaks und Julian Assange ja ein und dasselbe da er die treibende Kraft ist und alle größeren Entscheidungen immer öfter auch im Alleingang entscheidet (Dazu gibt es ein hoch interessantes Video mit Daniel Domscheit-Berg, einem deutschen Ex-Wikileaker und Gründer von Openleaks). Von daher hab ich schon irgendwie versucht das aktuelle Chaos um die Person Julian Assange zu verstehen auch wenn es mir dabei eher um die Plattform Wikileaks geht. Da ist ja immer noch nicht ganz klar worum es überhaupt geht. Ein reuters Artikel liefert die für mich glaubhafteste (weil menschlich verständliche) Begründung – Frauen 😉 – also ganz so einfach ist es natürlich nicht – aber lest die Details lieber selbst:

http://www.reuters.com/article/idUSTRE6B669H20101207?pageNumber=1

Auch wenn ich nicht in den Details der selben Meinung wie Assange bin und seine Art und Weise nicht gut finde kann doch keiner wirklich gegen das Grundprinzip von Wikileaks argumentieren da es ganz einfach das Prinzip des klassischen Informanten ins 21 Jahrhundert überträgt. Damit tuen sich einige Leute recht schwer:
http://www.netzpolitik.org/2010/wikileaks-streitgesprach-leyendecker-banse/

Andere (denen ich es nicht zugetraut hätte) handeln konträr zu ihrem sonstigen Auftreten fast besonnen (mit interessanten Links): http://www.michaelmoore.com/words/mike-friends-blog/why-im-posting-bail-money

Und wie üblich gibt Struttmann trocken das Ganze in aller Kürze wieder: http://www.stuttmann-karikaturen.de/archivseq.php?id=3846

Findet ihr es eigentlich auch seltsam und einen krassen Zufall das ausgerechnet jetzt ein Anschlag in Stockholm statt gefunden hat? Ich versuche ja eigentlich nicht paranoid zu werden aber das fällt zunehmend schwerer . . .

[update]
Ich fühl mich gerade irgendwie bestätigt 🙂
http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/politik/323204/323205.php
Ich zitiere mal

Man kann diese Veröffentlichungen mit gutem Grund kritisieren.

Check.

Die in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte verbriefte Publikationsfreiheit ist eine Grundlage der demokratischen Gesellschaften.

Stimmt – Menschenrechte – die gibts ja auch (noch)

Der Staat ist kein Selbstzweck und muss eine Konfrontation mit den eigenen Geheimnissen aushalten.

Aber Hallo.

Notiz am Rande: was unter http://bewegung.taz.de/aktionen/4wikileaks/unterzeichner#petition_users auffällt ist das es überwiegend männliche Unterzeichner sind. Ich dachte das Internet als Männerdomäne hätte sich spätestens mit zalando.de erledigt 😉

Willi

Inkscape -> SVG -> PDFLatex -> PDF

December 11th, 2010 No comments

Das Dokument erklärt wie man SVG Grafiken von Inkscape in PDFs einbinden kann.

Das ganze hat 2 entscheidende Vorteile:

  • man kann pures Latex in Inkscape schreiben (z.B. x^{2}) und im PDF wird daraus ein x²
  • die Schriftart in Inkscape spielt keine Rolle, d.h. die Schrift in der Grafik wird automatisch an das PDF angepasst

Categories: linux, nerdcore Tags: , , ,

Jugendmedienschutz-Staatsvertrag – oder so ähnlich

December 1st, 2010 4 comments
Categories: cultural, political Tags: