Home > nerdcore > dvd rippen leichtgemacht

dvd rippen leichtgemacht

Ich wollte gerade für einen Freund die DVD eines Junggesellenabschieds rippen, den ich vor ein paar Jahren aufgenommen hatte. DVD::RIP hat sich aber an der Menüstruktur verschluckt – obs am Tool oder meinem (damaligen?) Unverständnis für DVD-Authoring liegt weiß ich nicht – ich wollt einfach nur nen mittelmäßiges x264 . . .

Also hab ich den mplayer rausgekramt und das Ganze auf der Kommandozeile gemacht:

#ermittelt den laengsten track auf der dvd - meist der hauptfilm
lsdvd /dev/sdc0 |grep Longest
#hier wird track 02 benutzt
mplayer dvd://02 -v -dumpstream -dumpfile Dateiname.vob
#unkomprimierten ton extrahieren  - 128 ist tonspur 1
mplayer Dateiname.vob -aid 128 -dumpaudio -dumpfile Dateiname.ac3
# Rand ermitteln - sinnvolle stelle nutzen (cursortasten)
mplayer Dateiname.vob -vf cropdetect
#first pass - crop anpassen siehe schritt vorher
mencoder -v Dateiname.vob -aspect 16/9 -vf crop=704:432:8:72,harddup -ovc x264 -x264encopts subq=6:partitions=all:8x8dct:me=umh:frameref=5:bframes=3:b_pyramid:weight_b:turbo=1:pass=1:psnr:threads=0:bitrate=745 -ofps 25 -oac copy -of rawvideo -o Dateiname.264
#second pass
mencoder -v Dateiname.vob -aspect 16/9 -vf crop=704:432:8:72,harddup -ovc x264 -x264encopts subq=6:partitions=all:8x8dct:me=umh:frameref=5:bframes=3:b_pyramid:weight_b:pass=2:psnr:threads=0:bitrate=745 -ofps 25 -oac copy -of rawvideo -o Dateiname.264
# MKVMerge: *.ac3 und *.264 hinzufügen (Containerformat zusammenbauen)
mmg

Das Ganze ist als kurzes HowTo gedacht und kein Script 😉 – ist quasie eher nen öffentliches BackUp . . .

Categories: nerdcore Tags: , ,
  1. robert
    March 18th, 2010 at 15:21 | #1

    Unsere Leser weise ich mal darauf hin, dass das natürlich nur für eigene nicht kopiergeschützte DVDs ohne Kopierschutz machen sollten – für den eigenen Gebrauch.

  2. March 18th, 2010 at 15:27 | #2

    Mal ganz abgesehen davon das ich im Text explizit von einer von mir selbst erstellten DVD mit von mit selbst gedrehten Filmmaterial rede kann es gut sein dass die Anleitung mit kopiergeschützten DVD’s gar nicht funktioniert. Ich würde mal behaupten ohne die passende libcss(2?) funktioniert nicht mal lsdvd (sofern das überhaupt auf die libcss aufbaut) . . .

  3. stefan
    March 18th, 2010 at 19:21 | #3

    robert :
    Unsere Leser weise ich mal darauf hin, dass das natürlich nur für eigene nicht kopiergeschützte DVDs ohne Kopierschutz machen sollten – für den eigenen Gebrauch.

    Ich frage mich gerade, ob es kopiergeschützte DVDs ohne Kopierschutz gibt oder gar nicht kopiergeschützte DVDs mit Kopierschutz. 😉

  1. No trackbacks yet.