Archive

Archive for November, 2009

Friday LGCA eyecandy 2

November 13th, 2009 No comments

Es ist Freitag also gibt’s wieder was für die Augen. Dieses Mal ein Zellulärer Automat der Schwarmverhalten simuliert. Ganz fertig ist er zwar noch nicht implementiert aber das tut ja der Schönheit keinen Abbruch 😉

Zu sehen ist ein gleichmäßig verteiltes Feld von Zellen. Jede Zelle versucht nun die Belegung seiner Kanäle möglichst so zu wählen das sie der durchschnittlichen Richtung seiner Nachbarn entspricht. Wie immer bei LGCAs sind die Partikel als Kanäle in einer Zelle repräsentiert. Man sieht die Iterationen 0, 20, 80, 150, 300 und 500. Oder hier als Animation ein 6,531 MByte großes GIF.

alignement_000

alignement_020

alignement_080

alignement_150

alignement_300

alignement_500

Categories: science Tags: , ,

Brüllende Festplatte für mehr Performance

November 10th, 2009 3 comments

Mein Arbeitsplatz-PC nervt mich schon seit einiger Zeit. Ansich ne nette Kiste nur die Festplatte ist nicht gerade von der schnellen Sorte. Gerade eben ist mir die Hutschnur gerissen, ich unterbrach meine Arbeit um mich dem Problem quick & dirty anzunehmen.

Ein sehr nettes Tool, das ich schon kenne seit ich mit Linux anfing ist hdparm. Es dient zum Lesen bzw. Setzen diverser Festplattenmodie. Die einfache Handhabung sei mal besonders gelobt 😉

Zuerst ein schneller Test der Lesegeschwindigkeit:

stefan@forseti:~$ sudo hdparm -Tt /dev/sda

/dev/sda:
Timing cached reads:   7622 MB in  2.00 seconds = 3816.35 MB/sec
Timing buffered disk reads:  132 MB in  3.03 seconds =  43.63 MB/sec

OK, nicht wirklich signifikant langsam, ist ja auch kein HPC-System 😉

Detailierte Informationen zum Device liefert sudo hdparm -I /dev/sda. Dabei sollte man zum Beispiel auf dem DMA Mode ein Auge werfen. Bei mir soweit alles OK, den Output des Kommandos erspar ich euch jetzt mal.

Ein Feature relativ neuer Natur, ist das Accoustic Managment das einige Festplatten bieten. Dabei wird die Lautstärke auf Kosten der Perfomance reduziert.

Was sagt meine Festplatte dazu?:

stefan@forseti:~$ sudo hdparm -M /dev/sda

/dev/sda:
acoustic      = 128 (128=quiet ... 254=fast)

Offensichtlich ist die Stummheit meiner Platte nicht ganz unschuldig an meinem Dilemma. Die meisten Flags von hdparm lassen sich zum Lesen und zum Setzen der device parameter nutzen. So führt also folgendes zum Ziel

stefan@forseti:~$ sudo hdparm -M 254 /dev/sda

/dev/sda:
setting acoustic management to 254
acoustic      = 254 (128=quiet ... 254=fast)

Schick wie einfach das Leben manchmal sein kann. Jetzt fehlt nur noch die Erfolgskontrolle…

stefan@forseti:~$ sudo hdparm -Tt /dev/sda

/dev/sda:
Timing cached reads:   7962 MB in  2.00 seconds = 3986.83 MB/sec
Timing buffered disk reads:  182 MB in  3.03 seconds =  60.05 MB/sec

Festplattengeschwindigkeit in 2 min. um fast die Hälfte gesteigert. Na wenn das nix is 😉

Hier nun noch der Aufruf an alle die hdparm besser kennen oder noch andere Tipps haben, wie man seiner Festplatte auf die Sprünge hilft (Was ist z.B. mit aktivieren/deaktivieren des Native Command Queuings? ): POSTEN.

chalkmob in Dresden

November 9th, 2009 1 comment

Huhu,

nachdem Flashmobs auch so langsam in die Tage kommen gibts jetzt was Neues – Chalkmobs. Was man da macht? In bewährter Flashmobmanier plötzlich und unverhofft einer nicht alltäglichen Aufgabe nachgehen – in diesem Fall halt mit Kreide . . .

Thema ist Gesellschaftskritik und los gehts am Samstag (14.11.2009) um 14:00 Uhr auf der Prager Straße.

Alles weitere vom Organisator/Initiator selbst unter folgendem Link: http://chalkmob.blogspot.com/2009/11/flashmob-mit-kreide-die-innenstadt.html

Categories: fun, political Tags: ,

Temperaturabhängiger Radioaktiver Zerfall

November 6th, 2009 No comments

Kann noch nichts dazu sagen, weil ich es gerade lese, aber das Paper ist passend zu einer Diskussion die wir letztens hatten. Es scheint aber keinen Zusammenhang zu geben zwischen Temperatur und Zerfallsgeschwindigkeit.

http://www.technologyreview.com/blog/arxiv/24307/

http://arxiv.org/abs/0910.4338

LGCA Adhesion … some eye candy

November 6th, 2009 No comments

Pünktlich zum Freitag gibt’s mal wieder was schönes für die Augen. Das Framework an dem ich gerade schreibe kommt langsam in ein Stadium mit dem man was anfangen kann. Manchmal springt dabei auch was hübsches raus … wie das hier. Man sieht einen LGCA, eine Art Zellsimulation, die Kanäle bewegen sich mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit immer in Richtung des höchsten Dichtegradienten in ihrer Nachbarschaft. Das führt dazu das die Zellen verklumpen, abgebildet sind die Iterationen 0 (noch zufällig verteilt), 5, 20,50,150.

adhesion_0

adhesion_5

adhesion_20

adhesion_50

adhesion_150

Categories: science Tags: , ,

off topic

November 4th, 2009 1 comment
etwas Sonnenschein in der Tristesse

etwas Sonnenschein in der Tristesse

Categories: fun, linux Tags:

icc 11.1.059 on ubuntu 9.10

November 3rd, 2009 No comments

ICC und Ifort gibt es non-commercial for free: http://software.intel.com/en-us/articles/non-commercial-software-download/

Unter Ubuntu 9.10 ist die Installation etwas hagelig. Hier eine kleine Hilfestellung:

Es werden trotz Intel64 Installation noch einige 32bit libs benötigt

apt-get install lib32gcc1 lib32stdc++6 libc6-dev-i386 gcc-multilib ia32-libs

Ubuntu 9.10 bringt nur noch die libstdc++6 mit es wird aber auch Version 5 gebraucht. Einen Symlink setzen funktioniert wegen der inkompatiblem API nicht.
Unter http://packages.debian.org/stable/base/libstdc++5 kann sowohl die 32 als auch die 64bit Version eines passenden Debian Pakets bezogen werden.
Installieren dann mit

dpkg -i libstdc++5_3.3.6-18_amd64.deb

Categories: c/c++, linux Tags: , , ,

neue Regierung und so

November 1st, 2009 1 comment

Jetzt müssen bei uns schon Ausländer die Fragen stellen, die unsere deutsche Presse und auch die deutsche Politik schon vor Jahren hätte stellen müssen. Es geht hier um einen Betrag in D-Mark – dat ist echt schon ne Weile her . . .

Gibt auch schon ein Interview mit dem nierderländischen Journalisten: http://www.welt.de/politik/deutschland/article4982040/Journalist-nervt-Merkel-und-wird-zum-YouTube-Star.html

Categories: political Tags: